IHK informiert zum Grand Départ 2017

Verkehrsinfos für Wirtschaft und Anlieger

Weitere Infos und Ansprechpartner
Verkehrsregelungen
Den jeweils aktuellen Stand von Verkehrsumleitungen und -sperrungen, Straßenkarten mit der Streckenführung und aktuelle Informationen zum Verkehr stellen die Landeshauptstadt Düsseldorf sowie das Neanderland bereit.
Die Landeshauptstadt hat speziell an die Bewohner tangierter Gebiete gerichtete Verkehrsbroschüre erstellt.
Ausnahmegenehmigungen
In Düsseldorf besteht ab dem 22. Mai beim Amt für Verkehrsmanagement die Möglichkeit, auf Antrag eine Zufahrtsberechtigung in den abgesperrten Bereich zu erhalten. Ambulante Pflegedienste und Ärzte in der Rufbereitschaft erhalten Informationen zur Anfahrt mit dem Auto zu ihren Patienten ab Mai direkt zugestellt. Die Zufahrtsberechtigungen werden an Kontrollstellen überprüft. Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienste sind jederzeit in der Lage, gesperrte Gebiete zu erreichen oder gesperrte Strecken zu passieren.
Diese Regelung gilt auch für Lieferanten der in der Sperrzone gelegenen Betriebe (u. a. in der Altstadt, Carlstadt) für die Zeit vom 30. Juni bis 1. Juli 2017. Damit diese nicht von einer Vorsperre abgewiesen werden, müssen auch die Lieferanten/Dienstleister rechtzeitig eigenständig eine Zufahrtsberechtigung beantragen. Neben dem Kennzeichen der eingesetzten Kfz. ist auch das zwingend erforderliche Zufahrtsanliegen nachzuweisen.
Zufahrtsberechtigungen können ab Montag, den 22. Mai, beim Amt für Verkehrsmanagement angefordert werden:
  • persönlich montags bis freitags, 9 bis 16 Uhr, in der 1. Etage des Technischen Verwaltungsgebäudes, Raum 1047, Brinckmannstraße 5,
    40225 Düsseldorf
  • telefonisch unter 0211-8993951
  • p​er E-Mail an gd-genehmigung@duesseldorf.de.
Auf die Regelungen im Neanderland wird, sobald sie bekannt sind, an dieser Stelle hingewiesen. Auskünfte erteilen auch die jeweiligen städtischen Ansprechpartner.