UNTERNEHMENSMELDUNG VOM 08.06.2017

150-Jahre-Jubiläumstopf

HSBC Deutschland spendet 4,5 Millionen US-Dollar

150 Millionen US-Dollar zusätzliche Spenden weltweit hat die HSBC-Gruppe zu ihrem 150. Jubiläum im Jahr 2015 zugesagt. In Deutschland gehen davon gut vier Millionen Euro an fünf gemeinnützige Organisationen. Die geförderten Projekte reichen von der medizinischen Forschung bis hin zum Umweltschutz. Erste Initiativen sind nun gestartet.
Die Jubiläumsspende wird über den Zeitraum von drei Jahren ausgezahlt. „Mit den Spenden unterstützen wir die ausgewählten Organisationen nachhaltig dabei, ihre wertvolle Arbeit für die Gesellschaft zu leisten“, so Carola von Schmettow, Sprecherin des Vorstands von HSBC Deutschland, Düsseldorf. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von HSBC hatten zuvor über die Spendenzwecke abgestimmt und sich für die Förderfelder Jugend und Bildung, medizinische Forschung sowie Umweltschutz entschieden. Daraufhin wurden die folgenden Organisationen ausgewählt: Deutsches Kinderhilfswerk (Demokratieförderung, Kinder- und Jugendpartizipation), Deutscher Kinderschutzbund (Sprachvermittlung, Erziehungsberatung und Traumatherapien für Flüchtlingskinder und deren Familien), Die Arche e.V. (Ausbau des Angebots für die Bedürfnisse von Flüchtlingskindern), DKMS (internationale, gemeinnützige Organisation im Kampf gegen Blutkrebs – Unterstützung der Forschungseinheit, Registrierungsaktionen) und WWF (World Wide Fund for Nature Deutschland – Renaturierung der Elbauen). Ziel der Spenden ist eine nachhaltige Wirkung weit über den geförderten Zeithorizont hinaus.